Sonntag, 2. April 2017

Die Leipziger Buchmesse 2017

Am Freitag (24.3.) war ich endlich zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse und passend zu meinem Blog ist Litauen der diesjährige Gast. Ich habe mich so darüber gefreut und war gespannt, welche litauische Literatur es zu entdecken gab. 
Donnerstag, 26. Januar 2017

Rezension "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

Allgemeines

224 Seiten
Neupreis: 9,99€
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-47801-9
Link zum Buch: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Gut-gegen-Nordwind/Daniel-Glattauer/Goldmann-TB/e399088.rhd
Link zum Autor: http://www.daniel-glattauer.de/

Sonntag, 15. Januar 2017

Rezension "Eines Tages, Baby" von Julia Engelmann

Allgemeines

96 Seiten
Neupreis: 7,00€
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 9783442482320
Link zum Buch: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Eines-Tages,-Baby/Julia-Engelmann/Goldmann-TB/e468476.rhd
Link zur Autorin: http://www.juliaengelmann.de/
Link zum Poetry-Slam-Auftritt: https://www.youtube.com/watch?v=DoxqZWvt7g8
Link zu "Wir können alles sein, Baby": https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wir-koennen-alles-sein,-Baby/Julia-Engelmann/Goldmann-TB/e493013.rhd
Link zu "Jetzt, Baby": https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Jetzt,-Baby/Julia-Engelmann/Goldmann-TB/e509642.rhd
 
Meine Bewertung

5 Sterne

Inhalt

Mit ihrem Gedicht "One Day/ Reckoning Text" hat es Julia Engelmann geschafft die Aufmerksamkeit auf sich und ihre nachdenklichen, herzzereißenden, aber auch herzerwärmenden Texte zu lenken. 

Meine Meinung

Durch ihre Rolle bei der TV-Soap "Alles was zählt" war Julia Engelmann mir bereits ein Begriff, aber aufmerksam auf ihren Poetry-Slam-Text wurde ich eigentlich erst durch ihren Auftritt bei der NDR Talkshow. Seither habe ich oft den Gedichtband in der Buchhandlung gesehen, habe mich aber nie dazu durchgerungen ihn zu kaufen - bis vor ein paar Tagen. Denn genau wie es Julia in ihrem Gedicht sagt, möchte ich nicht irgendwann anfangen in Konjunktiven zu reden. Tja und wie sollte es anders sein, gleich mit ihrem ersten Gedicht "Stille Wasser sind attraktiv" hatte sie mich. Wenn ich könnte würde ich es euch hier zitieren, doch das wird dem Text nicht gerecht, deshalb solltet ihr es euch lieber von Julia persönlich anhören und zwar hier

Seit es Kunst gibt, versuchen wir sie voranzutreiben und so ist auch die Kunst des Dichtens nicht davor gefeit sich weiter zu entwickeln. Genau das, finde ich, hat Julia geschafft. Sie schreibt die Gedichte des 21.Jahrhunderts. Im Deutschunterricht dürfen die Schüler Gedichte von Goethe, Schiller oder Heine büffeln, aber wie wäre es mal mit Julias Texten?! Versteht mich bitte nicht falsch, denn ich denke, dass es sehr wichtig ist an die großen Dichter und Denker zu erinnern, aber ich glaube auch, dass man mit einer "moderneren" Sprache die jungen Menschen heute noch eher für das Dichten begeistern kann. 

Nicht jeder Text hat mich gleichermaßen angesprochen, allerdings behandeln die Gedichte verschiedene Themen, die mich vielleicht jetzt noch nicht tangieren, aber irgendwann in der Zukunft und dann greife ich einfach wieder nach "Eines Tages, Baby". Ich hoffe ihr tut dies auch!

Bildnachweis: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Engelmann_JEines_Tages_Baby_149098.jpg
Sonntag, 13. November 2016

Rezension "Das Feuerzeichen - Rebellion" (Bd. 2) von Francesca Haig

Allgemeines

478 Seiten
Neupreis: 16,99€
ISBN: 9783453270411
Übersetzerin: Viola Siegemund
Verlag: Heynefliegt 
Originaltitel: The map of bones
Link zum Buch: https://www.randomhouse.de/Buch/Das-Feuerzeichen-Rebellion/Francesca-Haig/Heyne-fliegt/e489234.rhd
Link zur Autorin: http://www.francescahaig.com/

Meine Bewertung

4 Sterne
 
Inhalt

Solltet ihr noch nicht von der Feuerzeichen-Trilogie gehört haben, dann schaut doch bei meiner Rezension zu Band 1 vorbei!
In Band 2 der Feuerzeichen-Trilogie begleiten wir weiterhin unsere Protagonistin Cass, die sich für ein friedliches Zusammenleben von Alphas und Omegas einsetzt. Nachdem die Insel nun zerstört ist, müssen Cass, Piper und Zoe vor den mächtigen Alphas fliehen. Doch schon bald erfahren sie von einem Ort an dem das Omega-Zeichen keine Rolle spielt. Auf der Suche nach diesem Ort werden sie stets dicht verfolgt von Cass' Zwillingsbruder Zach.

Meine Meinung

Insgesamt hat mir der zweite Teil sehr gut gefallen. Insbesondere hat mir Cass' Entwicklung in diesem Band gefallen, die mir logisch erschien und langsam von statten ging. Auch die einzelnen Szenen waren gut strukturiert und es war von nichts zu viel oder zu wenig, d.h. Cass hat nicht die ganze Zeit um Kip getrauert bzw. waren auch nicht wirklich viele "romantische" Szenen (so mag ich es mal an dieser Stelle ausdrücken) vorhanden. 
Ich hatte nicht wie bei so vielen Trilogien das Gefühl, dass dieser Band ein bloßer Lückenfüller ist, sondern produktiv zur Geschichte beisteuert. Außerdem lässt sich noch nicht erahnen wohin die Reise noch führt. Das es in irgendeiner Form zum Showdon kommt ist klar, aber die Umsetzung bleibt abzuwarten. 
Der zweite Band hat meines Erachtens nach keinen fiesen Cliffhanger. Das Ende hat mich eher mit einer Aufbruchstimmung zurückgelassen. Dabei muss ich immer an dieses Video denken, dann könnt ihr vielleicht verstehen was ich meine. 
Auch bei diesem Band wie schon beim ersten kam nicht das Gefühl auf, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen könnte. Dennoch freue ich mich auf den dritten und letzten Band, der vorraussichtlich am 08. August 2017 erscheint. Wenn euch die Rezension gefallen lasst es mich wissen oder schreibt auch gerne eure Meinung in die Kommentare.

Zum Schluss möchte ich dem Heynefliegt Verlag bzw. der randomhouse Verlagsgruppe danken, dass sie mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
Donnerstag, 29. September 2016

Rezension zu "Die Vermissten" von Caroline Eriksson

Allgemeines

270 Seiten
Neupreis: 13,00€
Verlag: Penguin Verlag
ISBN: 978-3-328-10038-6
Übersetzerin: Wibke Kuhn
Link zum Buch: https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Vermissten/Caroline-Eriksson/Penguin/e499904.rhd
Link zur Autorin: https://www.randomhouse.de/Autor/Caroline-Eriksson/p599321.rhd